Allgemeine Geschäftsbedingungen 


§1 Geltungsbereich
Für alle Lieferungen und Leistungen, die im Rahmen des Angebotes auf dieser Homepage erfolgen, gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Dabei steht die Greinwalder Marketing Services GmbH stellvertretend für den Markt Deutschland, die Greinwalder Marketing Services International GmbH  ist Vertragspartner für Kunden im Ausland.
Im folgenden Text werden beide Gesellschaften stellvertretend mit der Kurzform „GMS“ bezeichnet.
Abweichende Bedingungen egal in welcher Form erkennt die Greinwalder Marketing Services GmbH bzw. Greinwalder Marketing Services International GmbH nicht an, es sei denn es erfolgte eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung.


§2 Preise & Angebot
Alle Angaben auf dieser Homepage zu Preisen und Waren sind freibleibend und vorbehaltlich etwaiger Änderungen oder Irrtümern.
Die angegebenen Preise lauten in Euro.


§3 Vertragsabschluss
Mit der Bestellung der Ware geht der Besteller einen rechtsgültigen Kaufvertrag mit GMS ein. Der Vertrag kommt durch die Auftragsbestätigung/Rechnung von GMS zustande, die der Besteller per E-Mail erhält.
Wir behalten uns vor Bestellungen abzulehnen. Sollte eine Ware längere Lieferzeiten aufweisen, werden Sie von uns darüber informiert.


§4 Lieferung
Die Lieferung der Ware erfolgt über UPS (oder gleichwertig) oder per Spedition an die angegebene Lieferadresse.
Teillieferungen sind möglich.
GMS trägt die Gefahr bis zur Übergabe der Ware an den Besteller. Mit der Übergabe der Ware geht das Risiko der Beschädigung und des Verlusts auf den Besteller über.


§5 Fälligkeit und Zahlung
Die Bezahlung der Ware erfolgt über Lastschift, Kreditkartenzahlung oder per Sofortüberweisung. Andere Zahlungsarten sind nicht vorgesehen und werden vom Shopsystem nicht unterstützt. Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig.
Die Rechnung wird mit der Auftragsbestätigung an den Kunden versandt.
Sollte bei Zahlung durch Lastschrift eine Rücklastschrift erfolgen, gehen die Kosten in Höhe von 10 EU/Lastschrift zu Lasten des Kunden. Wird bei Kreditkarte der Betrag vom kontoführenden Institut zurückgewiesen, befindet sich der Besteller auch ohne weitere Mahnungen sofort in Verzug. Der Besteller trägt in diesem Fall die gesetzlichen Verzugszinsen und die Inkassokosten.


§6 Widerrufsbelehrung für Verbraucher gemäß § 13 BGB Widerrufsbelehrung
Wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail, Fax) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:


Für Besteller aus Deutschland
Greinwalder Marketing Services GmbH
Valentin-Linhof-Str. 8, 81829 München
Telefax: 0049 (0)89 45098131
Email: shop@greinwalder.com


Für Besteller aus allen anderen Ländern
Greinwalder Marketing Services International GmbH
Valentin-Linhof-Str. 8, 81829 München
Telefax: 0049 (0)89 45098131
Email: shop@greinwalder.com


Die Rücksendung der Ware ist zu richten an:
Greinwalder & Partner
Logistikzentrum
Am Bahnhof 12, 85107 Baar/Ebenhausen


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Ende der Widerrufsbelehrung.

§7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von GMS. 


§8 Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab dem Zeitpunkt der Zustellung der Ware.
Falls die Ware Mängel aufweist, wird GMS in angemessener Zeit für eine Ersatzlieferung oder Beseitigung des Mangels sorgen. Die für die Erfüllung erforderlichen Aufwendungen werden von GMS getragen. Ist GMS die Erfüllung nicht möglich, hat der Käufer die Möglichkeit den Kauf rückgängig zu machen oder Anspruch auf eine Herabsetzung des Kaufpreises.
Mangelhafte Waren sind an GWS zurückzusenden, falls sich der Käufer entschlossen hat den Kauf rückgängig zu machen.


§9 Rücktritt
GMS ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn falsche Angaben zur Kreditwürdigkeit des Kunden gemacht wurden oder andere Gründe zur Annahme der Zahlungsunfähigkeit des Kunden vorliegen, z.B. Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Unbeschadet der Schadensersatzansprüche von GMS sind bereits erbrachte Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen.


§10 Schadensersatz
Wegen der Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis, finden für Schadenersatzansprüche die gesetzlichen Regelungen Anwendung. Dies gilt gleichermaßen für Schadensersatzansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz.
Alle Hinweise auf den Verpackungen und Beipackzetteln sind zu beachten. Wir haften nicht für eine abweichende Handhabung.


§11 Datenschutz
GMS legt besonderen Wert auf den Schutz der personenbezogenen Daten der Käufer/Kunden. Es werden nur die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten gespeichert und im Rahmen der Auftragsabwicklung ggf. an verbundene Unternehmen weitergegeben, soweit dies notwendig ist. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten zu diesem Zwecke ausdrücklich einverstanden.
Ferner werden die Daten für eigene Marketingzwecke erhoben und verarbeitet. Sie können der Nutzung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch schriftliche Mitteilung an GMS widersprechen.


§12 Gerichtsstand
Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn der Kunde seinen Firmen- oder Wohnsitz im Ausland hat. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist für beide Teile München/Deutschland.


§13 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.



Ergänzende Bedingungen für Gewerbekunden:
Bestellung Druckmedien - Urheberrecht und Nutzungsrechte

§1
Jeder an GMS erteilte Auftrag ist ein Urheberwerkvertrag, der auf der Einräumung von Nutzungsrechten an den Werkleistungen gerichtet ist.

§2 Alle Entwürfe und Reinzeichnungen unterliegen dem Urhebergesetz. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten auch dann, wenn die nach § 2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.

§3 Die Entwürfe und Reinzeichnungen dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung von GMS weder im Original noch in der Reproduktion verändert werden. Jede Nachahmung - auch teilweise - ist unzulässig. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung berechtigt GMS, eine Vertragsstrafe in Höhe der doppelten vereinbarten Vergütung zu verlangen. Ist eine Vergütung nicht vereinbart, gilt die aktuell gültige Preisliste von GMS als Grundlage.

§4 GMS überträgt dem Auftraggeber die für den Zweck jeweilig erforderlichen Nutzungsrechte. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe des Nut-zungsrechts an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung der Vergütung über.

§5 GMS hat das Recht, auf den Vervielfältigungsstücken als Urheber genannt zu werden. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt GMS zum Schadenersatz. Ohne Nachweis eines höheren Schadens beträgt der Schadenersatz 50% der vereinbarten bzw. nach der aktuell gültigen Preisliste von GMS üblichen Vergütung. Das Recht, einen höheren Schaden geltend zu machen, bleibt unberührt.

Seite drucken